Vierbeiniger Planschspaß – große Hundepools für große Hunde

Nun kommt der Sommer mit großen Schritten auf uns zu. In den letzten Tagen rund um die vergangenen Feiertage war es ja schon wunderbar warm und sonnig. Zeit, sich mal um das Planschvergnügen für den Vierbeiner in diesem Sommer zu kümmern.

Ganz konkret spreche ich in diesem Zusammenhang von sogenannten Hundepools. Wir gehören nämlich auch nicht zu den Glücklichen, die ihr Zuhause direkt in der Nähe eines Sees oder einer Badestelle für Hunde haben. Daher wollen wir ganz praktisch im eigenen Garten eine Art Pool für unseren Hund aufstellen.

Welche Varianten es es da gibt und wofür ich mich entschieden habe, zeige ich hier.

Von Planschbecken bis XXL Hundepool

Grundlegend sollte man sich vor Augen führen, was dem Hund eigentlich wirklich Spaß macht. Manche Hunde sind eben nur „Planscher“, andere wiederum eher die „Schwimmer“. Ganz wasserbegeisterte Hunde sind auch beides 🙂

Je nachdem, bedarf es einem entsprechenden Pool. Da gibt es einerseits die kleinen Hundepools und andererseits die richtigen Pools und Gartenteiche, in denen der Hund sogar schwimmen kann. Ein Traum so etwas!

Um dir das zu verdeutlichen, findest du zum Beispiel hier bei Amazon* übliche und ganz typische Hundepools. Und unter folgender Seite habe ich hier verschiedene Varianten für einen echten XXL Hundepool gefunden.

Hier unterscheiden sich Hundepools

Ganz wichtig ist, dass man vorweg weiß, dass sich die Pools je nach Material auch in ihrer Robustheit und Langlebigkeit unterscheiden.

Ein Pool, der aus einer PVC-Folie besteht, ist sicher auch robust. Wenn der Hund aber total gern mit den Pfoten scharrt und kratzt, ist auch das stabilste PVC irgendwann hin.

Mit einem Hundepool aus richtig stabilem Kunststoff oder einer großen Teichwanne passiert sowas eben nicht so schnell. Das aber nur am Rande. Nicht, dass am Ende einer sagt, das hätte er nicht gewusst ;-).

Großer Hund, großer Pool – aber wie?

Im letzten Jahr hatte ich für meine Hunde auch so einen ganz normalen Hundepool mit 160cm Durchmesser. Das Blöde war eben nur, dass meine Hunde auch gern ihre Pfoten und Krallen nutzen und der Pool ziemlich schnell hinüber war.

Sehr gern würde ich auch einen richtig großen Hundepool zum Schwimmen aufstellen. Das geht aber leider erst, wenn die Baumaßnahmen hier beendet sind.

Da meine Hündin aber vorwiegend gern planscht, habe ich also kurzerhand einen eigenen Pool mit Hilfe einer Wanne gebaut.

Das Ergebnis sieht nun so aus. Wie ich das Ganze gebaut habe, kannst du in diesem Artikel nachlesen. Er ist nicht riesig, reicht für meine Hündin aber zum Planschen und zur Abkühlung.

Großer Hundepool für große Hunde

Wie machst du das? Hat dein Hund einen Pool? Wie groß ist der? Und welche Erfahrungen hast du damit gemacht? Ich freue mich auf dein Feedback.

Vierbeiniger Planschspaß – große Hundepools für große Hunde
5 (100%) 2 Stimme[n]

Posted by Jasmina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.